Klettern und Naturschutz

Das Verbinden von Klettern und Naturschutz ist die zentrale Aufgabe der Interessengemeinschaft (IG) Klettern. Unsere Devise dabei ist: Soviel Sperrung wie nötig, so wenig wie möglich.

Die Natur muss für den Menschen erlebbar bleiben, sonst wird er sie nicht zu schützen wissen. Der Naturschutz ist als Verfassungsauftrag ein hohes Gut und kann das Betretensrecht, zu dem auch Klettern gehört, einschränken. Die Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Mittel muss dabei gewahrt werden und Totalsperrungen können immer nur das letzte Mittel sein. Vorher müssen alle milderen Mittel, die ebenso geeignet sind das Schutzziel zu erreichen, ausgeschöpft werden. Das gibt der Gesetzgeber für das Verwaltungshandeln vor.

Klettern ist eine der naturerlebnisintensivsten Sportarten und weit mehr als das. Mit seinen multiperspektivischen psychosozialen Effekten hat es Eingang in die Pädagogik, soziale Arbeit und Medizin vom Schulsport über soziales Lernen, angst- und Stressbewältigung bis hin zur Inklusion und Integration gefunden.

Klettern ist mehr als Sport. Es ist gemeinsames Leben mit und in der Natur.

Unsere Gebietsbetreuung ist gelebter Naturschutz. Alle niedersächsischen Klettergebiete sind mit ihrem besonderen Biotopbedingungen Lebensraum besonders geschützter Tiere und Pflanzen. Fast alle sind als FFH-Gebiete von der EU geschützt und stehen als Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet oder Naturdenkmal unter nationalem Gebietsschutz. Daher gelten hier engere Regeln als anderswo im Wald. Wir sorgen dafür, dass diese Regeln durch praktische Maßnahmen zu einem konfliktfreien Miteinander von Klettern und Naturschutz führen:

Die Zonierung der Kletterbereiche und die Umlenkhaken schützen besonders sensible und schützenswerte Bereiche der Vegetation. Die von uns betreuten Zustiegspfade kanalisieren die Besucher, schützen Vegetationsbereiche und beugen Erosion vor. Die Verbesserung und temporäre Absperrung von Brutplätzen geschützter Vögel dient ebenso dem Artenschutz wie die Verriegelung von Fledermauswinterquartieren.

In unseren Kletterkursen, den Beschilderungen vor Ort und auf dieser Internetseite informieren wir über naturschutzfachliche Regeln und Hintergründe. Für eine gute Kooperation von Natursport und Naturschutz!

 

Hier findet Ihr weiterführende Informationen:

Grundlagentexte rechtlicher Rahmensetzungen: DOWNLOADS / Gesetze, Verordnungen, Vereinbarungen

Naturschutzfachliche Grundlagen: DOWNLOADS / Naturschutz

Naturschutzfachliche Felsgutachten: DOWNLOADS / Topos, Gutachten

Grundlegende Positionierungen zu Hakenfragen, Ethik usw.: DOWNLOADS  / Positionen