Okertal-Verhandlungen

16. September 2010 • Veröffentlicht von  • Schreibe einen Kommentar
Liebe Granitfreunde,

wie einige von Euch sicher mitbekommen haben, standen die wichtigsten Kletterfelsen des Okertals kurz vor der Sperrung!

Weite Teile des Westharzes liegen im Landkreis Goslar, und dieser wird seinen Anteil am Harz unter Landschaftsschutz stellen. Die komplette westliche Seite des Okertals (mit Marienwand, Schlafendem Löwen, Adlerklippe usw.) und die Treppensteingruppe liegen in der als besonders schützenswerterklärten Zone N, die schon als FFH-Gebiet nach Brüssel gemeldet war. In dieser Zone N sollte im Vorentwurf der LSG-Verordnung ein halbjährliches Kletterverbot und ein Neutourenverbot verhängt werden.

Den Entwurf findet ihr hier: http://www.landkreis-goslar.de/index.phtml?mNavID=1749.34&sNavID=1749.34&La=1

In zwei konstruktiv und vertrauensvoll geführten Gesprächen bei den Unteren Naturschutzbehörde Goslar und dem Landrat des Landkreises, Stephan Manke, konnte diese Sperrungsgefahr nun abgewendet werden. Die IG Klettern und der DAV haben eine Stellungnahme zum Verordnungsentwurf eingereicht, und diese wurde von der Unteren Naturschutzbehörde in den Verordnungsentwurf eingearbeitet. Im Jahr 2011 sollen dann eine Vereinbarung zwischen der UNB und den Kletterverbänden geschlossen werden, um das Klettern weiterhin im naturverträglichen Rahmen ablaufen zu lassen.

Einige kleinere Einschränkungen zugunsten des Naturschutzes müssen wir dennoch hinnehmen. Sobald die entgültige Verordnung vorliegt, werden wir die genauen Regelungen hier vorstellen.

Fels Ahoi, Eure IG Klettern

Das Verhandlungskommitee: Richard Goedeke, Barbara Ernst, Axel Hake, Sven Frings
Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Nik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *