Klettergebiete

1.  Bückeberg
2.  Wesergebirge
3.  Süntel
4.  Deister
5.  Kleiner Deister
6.  Osterwald
7.  Ith
8.  Thüster Berg
9.  Duinger Berg
10.  Reuberg
11.  Steinberg
12.  Selter
13.  Solling
14.  Kahlberg
15.  Hainberg
16.  Vorharz
17.  Westharz
18.  Südharz
19.  Göttinger Wald
Sperrungen ganzjährig
Sperrungen temporär

Auf den folgenden Seiten könnt Ihr Euch über die niedersächsischen Klettergebiete, den Charakter, den Zugang, bestehende Regelungen und vieles mehr informieren.

zgk-nds

Zu jedem Felsen findet ihr in der Gebietstabelle einen Eintrag.

Über der Tabelle steht entweder Kletterregelung oder Kletterkonzeption-Regelungsvorschlag.

  • Kletterregelung bedeutet, es existiert eine Schutzgebietsverordnung (Landschaftschutzgebiet, Naturschutzgebiet), in der Schutzstatus, Zonierung usw. geregelt ist. Das ist rechtlich bindend.
  • Kletterkonzeption-Regelungsvorschlag bedeutet, für diese Felsen wurde im Rahmen der Niedersächsischen Kletterkonzeption 1999 von den Kletterverbänden eine Zonierung vorgeschlagen. Es existiert aber (noch) keine Schutzgebietsverordnung, die rechtlich bindend wäre. Durch die Konzeption sind die Kletterer aber sozusagen eine Selbstverpflichtung eingegangen.

In den Tabellen der Klettergebiete findet Ihr weiter die Namen der Felsen, Zonierung nach Felskonzeption oder Kletterregelung, Betreten des Felskopfes, Eigentümer (n steht für Niedersachsen/Landeswald, p für Privatwald, s für Stadtwald).