Neuland im Solling: die Shiloh Ranch bei Stadtoldendorf – Wiese, Fels und schöne Routen

7. Juni 2022 • Veröffentlicht von  • Schreibe einen Kommentar

Nur 10 Kilometer südlich von Eschershausen gibt es im Sollingvorland einen neuen Kletterspot – die Shiloh Ranch.

Info:

Der etwa 12 Meter hohe Steinbruch liegt im lauschigen Hooptal zwischen Negenborn und Stadtoldendorf, 10 Kilometer südlich von Eschershausen. Die Wiese unter der Buntsandsteinwand wurde 2015 zu einem schönen Grill- und Chillplatz verwandelt, der von der Stadt Stadtoldendorf gepflegt wird. Es gibt einen großen Unterstand mit Tisch und Bänken, einen Feuerplatz, einen überdachten Grill und sogar ein regelmäßig gewartetes WC-Häuschen. Der optimale Familienplatz. Möchte man den Platz zum Grillen mit Gruppen nutzen, stellt man einen Antrag an die Gemeinde, das Formular findet man im Internet. Die geringe Nutzungsgebühr von 25,56 Euro ist inklusive Feuerholz.

Die vielseitige Kletterei bewegt sich an Kanten, Verschneidungen und Rissen von hoher Qualität und Originalität. Einige Routen sind durchgebohrt, an den Rissen kann sehr gut mobil gesichert werden. Ein Friendset für dünne Finger- bis Faustrisse (Black Diamond Camalot 0,3 bis 2) ist notwendig. Die Routen sind bunt gemischt zwischen 4 und 8-. Die Wand ist südlich exponiert und windgeschützt, daher auch für Wintertage gut geeignet. Der Steinbruch liegt im Landschaftsschutzgebiet Wesergebirge-Sollingvorland, das Klettern wurde 2019 auf Antrag von DAV und IG Klettern durch den Landkreis Holzminden gestattet.

Anfahrt:

Von Eschershausen Richtung Holzminden, in Negenborn links nach Stadtoldendorf abbiegen. Man fährt durch das Hooptal, nach etwa 3 Kilometern ist in einer Rechtskurve eine Parkfläche für etwa 5 PKW. Links steht eine alte Holztafel, davor können 2 PKW parken. Der Parkraum ist also beschränkt. Der Zugang kann auch mit kurzer Wanderung vom Kloster Amelungsborn oder von der Kläranlage an der Ostseite des Hooptals über den breiten Forstweg erfolgen. Zum Schutz der im Tal lebenden Feuersalamander kann ab 18 Uhr nicht mehr ins Tal eingefahren werden, die Schranken an den beiden Taleingängen erlauben allerdings eine spätere Ausfahrt und öffnen automatisch. 51.8904769N, 9.6047136E

Zugang:

Über die Brücke über den Forstbach, dem Schild zur Schutzhütte Hooptal links, dem Minitälchen linksseitig aufwärts zum Grillplatz folgen. 200 Meter, 4 Minuten.

Alle Infos zu Anfahrt, Routen etc. findet Ihr hier:

Shiloh-Ranch.pdf

 

Die Erschließungsarbeit wurde vom DAV-Landesverband bezahlt – die Haken von der IG Klettern.

Wir wünschen Euch viel Spaß!

Axel Hake

Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Axel Hake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.