Navigation

IG KLETTERN NIEDERSACHSEN

Der Verein
Ziele
Aktuelles
Klettern und Naturschutz

Mitglied werden

Ausbildung
Kursprogramm
Team

Sperrungen
Temporär
Ganzjährig

Der Klemmkeil
Geschichte
Redaktion
Ausgaben

Hakenkommission
Sanierung und Sicherheit

Gebietsbetreuung
Neutouren- und Sanierungsappell
Wegebau
Vogelschutz

Klettergebiete
Übersicht & Infos
Kursfelsen
Kletterführer
Camping & Hütten

Downloads
Verein
Positionen
Konzeption Topos Gutachten
Rechtlicher Rahmen
Naturschutz

Impressum
Datenschutz

DSC08159-topo

Thüster Berg – Kanstein (Ahrenfelder Klippen)

Regelungen der Klettervereinbarung Thüster Berg

 FelsnameZoneFelskopfE
FrühstücksfelsII, Igesperrtn
ZwergfelsIIgesperrtn
GrasturmII, Igesperrtn
MooswandII, Igesperrtn
VogelbeerfelsII, Igesperrtn
UhlenfluchtII, Igesperrtn
BalkonfelsII, Igesperrtn
ZwischenfelsIn
DoktorfelsII, Igesperrtn
ZwischenfelsIn
EbereschenfelsIIoffenn
ErdbeerfelsII, Igesperrtn
SchluchtfelsII, Igesperrtn
NadelöhrfelsII, Igesperrtn
SteinbankII, Igesperrtn
ZwillingsfelsII, Igesperrtn
Rauhe WandII, Igesperrtn
Gran OdlaII, Ioffenn
SachsenkopfII, Igesperrtn
ZwischenfelsIn
KonkurrenzturmIIoffenn
FalkenturmII, Igesperrtn
LiebesnadelII, Ioffenn
ZackenIn
DreckturmIIoffenn
ZwischenfelsIn
Mittagsfels (ND)II, Ioffenn
Kleiner MittagsfelsII, Igesperrtn
ZwischenfelsIn
DelagofelsIII, II, Igesperrtn
ZwischenfelsIp
AhrensfelsII, Ioffenp
FledermausfelsII, Igesperrtp
OsterturmII, Ioffenp
AhornfelsII, Igesperrtp
ZwischenfelsIp
StumpfIII, Igesperrtp
RiffIII, Ioffenp
ZwischenfelsIp
Östlicher EckturmII, Ioffenp
Zerborstener PfeilerIII, Ioffenp
ZwischenfelsIp
SplitterplattenfelsII, Ioffenp
ZwischenfelsIp
FußwandIII, Igesperrtp
SöllerIIgesperrtp
BergfriedIIgesperrtp
Hemmendorfer WandII, Igesperrtp
DrillingII, Igesperrtp
Gespaltene WandII, Igesperrtp
SumpfdotterfelsII, Igesperrtp
Grüner-Riss-WandII, Igesperrtp
HungerturmII, Igesperrtp
TotenkopfII, Ioffenp
Westlicher EckturmIp
SpielzeugfelsenIII, Igesperrtp

Erläuterungen

 

ND
Naturdenkmal

Zone I
Tabuzone (ganzjähriger Verzicht bzw. Sperrung, Ruhezone)

Zone II
Status-Quo-Zone (Klettern nur auf den bestehenden Routen, keine Neutouren)

Zone III
Entwicklungszone (Neutouren möglich)

Im Kanstein wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts geklettert. Historisch belegt ist die Erstersteigung der „Liebesnadel“ auf dem Normalweg im Jahre 1903, durch Simon und Sundheim.

 

Charakter

Aufgrund seiner nach Norden ausgerichten Felsen ist der Kanstein ein ideales Gebiet für heiße Sommertage. Die vorwiegend senkrechten Felswände bieten eine Fülle an herrlichen Wegen vom 5. bis zum 8. Grad. Die Wandhöhen liegen bei maximal 25 Metern.

 

Zugang

Vom Parkplatz am Waldrand hinter dem alten Forsthaus bzw. von der Kansteinhütte aus. Dem breiten Forstweg folgend gelangt man bis knapp unterhalb des Kamms, wo ein Weg (Trittstufen, Schild) nach rechts abzweigt und direkt zum Vogelbeerfels führt.

 

Regelungen

Die Felsen liegen im LSG Thüster Berg. Im Frühjahr 2020 wurde das Gebiet in der „Klettervereinbarung Thüster Berg“ zwischen der IG Klettern, dem DAV Landesverband und den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Hildesheim geregelt. Die Felsbereiche sind danach überwiegend Zone II: Klettern ist auf bestehenden Routen erlaubt, Neutouren verboten. Teilweise gibt es Bereiche Zone III, in denen Neutouren möglich sind (siehe Tabelle oben). Klettern ist an den vor Ort gekennzeichneten Kletterbereichen erlaubt, unter der Maßgabe, dass Vegetation nicht beseitigt wird und temporäre Sperrungen aus Vogelschutzgründen eingehalten werden. Es gibt keine Kursfelsen. Die Felsköpfe von Ebereschenfels, Gran Odla, Konkurrenzturm, Liebesnadel, Dreckturm, Mittagsfels, Ahrensfels, Osterturm, Riff, Östlicher Eckturm, Zerborstener Pfeiler, Splitterplattenfels und Totenkopf sind offen, alle anderen sind gesperrt.

 

Aktuelle Informationen sind der Infotafel am Waldparkplatz zu entnehmen.

 

Vogelschutz

Im Gebiet brütet ein geschützter Greifvogel. Hier findet ihr die aktuellen Vogelschutzsperrungen.