Navigation

IG KLETTERN NIEDERSACHSEN

Der Verein
Ziele
Aktuelles
Klettern und Naturschutz

Mitglied werden

Ausbildung
Kursprogramm
Team

Sperrungen
Temporär
Ganzjährig

Der Klemmkeil
Geschichte
Redaktion
Ausgaben

Hakenkommission
Sanierung und Sicherheit

Gebietsbetreuung
Neutouren- und Sanierungsappell
Wegebau
Vogelschutz

Klettergebiete
Übersicht & Infos
Kursfelsen
Kletterführer
Camping & Hütten

Downloads
Verein
Positionen
Konzeption Topos Gutachten
Rechtlicher Rahmen
Naturschutz

Impressum
Datenschutz

DSC08159-topo

Ith – Bessinger Klippen

Kletterregelungen

 FelsnameZoneFelskopfE
Hamelner WandIn
Falkenstein (ND)In
SchneckenwändeIn
SchafskopfIn
HasenwandIn
ScherenkanzelIn
PfingstturmIn
WilhelmsteinwändeIn
ParadieswändchenIn
Adam & Eva (ND)In
Nördl. Bessinger WändeIp
Südl. Bessinger WändeIp
Bessinger TürmchenIp
Nördl. Bessinger FirstwändeIp
Mittl. Bessinger FirstwändeIp
Südl. Bessinger FirstwandIp

Erläuterungen

 

ND
Naturdenkmal

Zone I
Tabuzone (ganzjähriger Verzicht bzw. Sperrung, Ruhezone)

Zone II
Status-Quo-Zone (Klettern nur auf den bestehenden Routen, keine Neutouren)

Zone III
Entwicklungszone (Neutouren möglich)

Der größte und attraktivere Teil der Felsen liegt im Naturwaldreservat Saubrinkund ist im Zuge der 1987 erfolgten Ausweisung des Schutzgebietes mit einem Kletterverbot belegt worden.

 

Zugang

a) Vom Parkplatz am südlichen Ortsrand von Coppenbrügge über Wanderwege hinauf zum Kammweg und diesem nach rechts folgen.

b) Vom Parkplatz am Lauensteiner Paß auf dem Kammweg nach Norden (ca. 45-60 Min.).

 

Regelungen

Die Sperrung der im Naturwaldreservat liegenden Felsen soll weiterhin Bestand haben, weshalb in die Kletterkonzeption ein Verzicht für diese aufgenommen worden war. Im Rahmen der Anfang September 2004 durchgeführten Ortsbegehungen wurde daher ein dauerhafter Kletterverzicht auf diese Felsen und darüber hinaus auch auf die übrigen, in der Regel unlohnenden Klippen vereinbart.