Navigation

IG KLETTERN NIEDERSACHSEN

Der Verein
Ziele
Aktuelles
Klettern und Naturschutz

Mitglied werden

Ausbildung
Kursprogramm
Team

Sperrungen
Temporär
Ganzjährig

Der Klemmkeil
Geschichte
Redaktion
Ausgaben

Hakenkommission
Sanierung und Sicherheit

Gebietsbetreuung
Neutouren- und Sanierungsappell
Wegebau
Vogelschutz

Klettergebiete
Übersicht & Infos
Kursfelsen
Kletterführer
Camping & Hütten

Downloads
Verein
Positionen
Konzeption Topos Gutachten
Rechtlicher Rahmen
Naturschutz

Impressum
Datenschutz

DSC08159-topo

Ith – Bisperoder Klippen

Kletterregelungen

 FelsnameZoneFelskopfE
DinosaurusII, III, Igesperrtp
PterosaurusII, III, Igesperrtp
ZwischenfelsIp
Bronto´s FirstfelsIp
BrontosaurusII, III, Igesperrtp
HeidensteinIII, Ioffenp
Mönchstein (ND)II, Iz.T. offenp
Mönchstein-SockelIp
KippelsteinII, Igesperrtp
Kippelstein-FirstwandIp
NonnensteinII, Ioffenp
Nonnenstein-SockelIp
KlostermauerII, Igesperrtp
DoppeldachwandII, III, Igesperrtp
FirstwandIp
SpinnenwändeII, I, IIIgesperrtp
FirstwandIp
ZwischenfelsIp
KrötenkopfII, Iz.T. offenp
KrötendachIIIgesperrtp
FirstwandIp
KrötenkopfblöckeIp
WichtelmännchenIp
FirstwandIp
DiskuswandII, III, Igesperrtp
SpechtwandII, Igesperrtp
KoboldwändchenI, IIgesperrtp
KenterblockIp
VerschneidungskanzelII, Igesperrtp
KanzelwändchenIp
DreirippenturmIp
Bisperoder TurmIIoffenp
BuchenkanzelIp
Nördl. Bisperoder KanzelIIIgesperrtp
SchlotkanzelIII, Igesperrtp
Mittl. Bisperoder KanzelII, Igesperrtp
HinkelsteinII, Igesperrtp
Linke BarriereII, Igesperrtp
Rechte BarriereII, III, Igesperrtp
Südl. Bisperoder KanzelIII, Ioffenp
LochturmIIIoffenp
Lochturm-WächterIIIoffenp
Wächter-SockelII, Iz.T. offenp
Wächter-VorbauIII, Igesperrtp
BierbauchII, Igesperrtp
BierbauchsockelIp
FriedensteinII, Ioffenp
FriedensteinwandII, Iz.T. offenp
FriedensteinsockelIp
TürmchenII, Ioffenp
KuchenII, Iz.T. offenp
PharaonendachII, Iz.T. offenp
HaifischzahnII, Ioffenp
TrilofantenwandII, Igesperrtp
KöpfchenII, Ioffenp
NebenwandIp
ZwischenfelsIp
HerbstsonnenwändeII, Igesperrtp
HerbstsonnenvorbauIp
ZäpfchenIp
Nördl. Bisperoder Firstwd.Ip
Mittl. Bisperoder Firstwd.Ip
KrüllbrinkwandIp
ZwischenwandIp
BotanikerwandIp
Altenhagener KanzelIp
PräsidentenwandIp
Stufe P. 399Ip
Krüllbrink-Steinbruchp

Erläuterungen

 

ND
Naturdenkmal

Zone I
Tabuzone (ganzjähriger Verzicht bzw. Sperrung, Ruhezone)

Zone II
Status-Quo-Zone (Klettern nur auf den bestehenden Routen, keine Neutouren)

Zone III
Entwicklungszone (Neutouren möglich)

Die Bisperoder Klippen sind seit Beginn des 20. Jahrhunderts traditionelles Klettergebiet und wurde in den 1960er Jahren intensiv erschlossen. Es gibt eine beachtliche Zahl von schönen Routen aller Schwierigkeitsgrade, so dass das Gebiet trotz des langen Zugangs eines der wichtigsten des Weser-Leine-Berglandes ist.

 

Charakter

Die Bisperoder Felsen sind ein etwas abgelegenes, dafür aber sehr ruhiges und schönes Gebiet. Es gibt dort etwa 40 Felsen mit ungefähr 350 Routen. Die Mehrzahl der Wege spielt sich in den Graden 4 – 6 ab. Die Felsen sind westseitig ausgerichtet und haben eine Höhe von maximal 25 Metern.

Androsch in „Vendetta“ 8-, Friedenstein
(Foto: Peter Brunnert)

Zugang

Der Parkplatz befindet sich auf der Nordseite des Lauensteiner Paß, genau auf dem höchsten Punkt der Straße zwischen Haus Harderode und Lauenstein. Von dort auf dem markierten Kammweg nach Norden, in etwa 30 – 45 Minuten zu den südlichsten Felsen.

„Südkante“ 6-, Lochturm
(Foto: Peter Brunnert)

Regelungen

Alle Felsen liegen im Naturschutzgebiet „Ith“. Im Rahmen der im September 2004 durchgeführten Ortsbegehungen wurde vereinbart, dass nur noch an den in der nebenstehenden Tabelle mit einem grünen Punkt gekennzeichneten Felsen geklettert wird.

 

In Absprache mit Naturschutzbehörde und Forstverwaltung werden an den Felsen kanalisierende Lenkungsmaßnahmen in Form von Wegebau durchgeführt. Von daher haltet Euch bitte an die vorhandenen Pfade.

 

Des weiteren sollen im Gebiet keine Kletterkurse und Gruppenveranstaltungen durchgeführt werden !!!

 

Mit Rücksicht auf die Belange der Waldeigentümer soll der Zugang zum Gebiet nur vom Lauensteiner Paß aus über den Kammweg erfolgen.

 

Vogelschutz

Im Gebiet brütet ein geschützter Greifvogel. Hier findet ihr die aktuellen Vogelschutzsperrungen (Sperrungen Temporär).

Die InfoTafel am Ithturm
(Foto: Georg Schwägerl)

Aktuelle Informationen sind der InfoTafel am Ithturm zu entnehmen.

 

Links