Navigation

IG KLETTERN NIEDERSACHSEN

Der Verein
Ziele
Aktuelles
Klettern und Naturschutz

Mitglied werden

Ausbildung
Kursprogramm
Team

Sperrungen
Temporär
Ganzjährig

Der Klemmkeil
Geschichte
Redaktion
Ausgaben

Hakenkommission
Sanierung und Sicherheit

Gebietsbetreuung
Neutouren- und Sanierungsappell
Wegebau
Vogelschutz

Klettergebiete
Übersicht & Infos
Kursfelsen
Kletterführer
Camping & Hütten

Downloads
Verein
Positionen
Konzeption Topos Gutachten
Rechtlicher Rahmen
Naturschutz

Impressum
Datenschutz

DSC08159-topo

Westharz – Bad Harzburg

Kletterregelungen

 FelsnameZoneFelskopfE
Burgberg und Sachsenberg
Kleiner BurgbergIn
BergfußwändeIn
Großer BurgbergIn
SachsensteinIn
Ottenhai
Wolfstein (ND)IIoffenn
Kattnäse-Gruppe
WartenbergklippeI
WetzsteinI
MittelbergklippeI
WohldsbergklippenI
KattnäseI
Untere UhlenklippeI
KreuzfelsI
UhlenköpfeI
StöttertalskopfI

Erläuterungen

 

ND
Naturdenkmal

Zone I
Tabuzone (ganzjähriger Verzicht bzw. Sperrung, Ruhezone)

Zone II
Status-Quo-Zone (Klettern nur auf den bestehenden Routen, keine Neutouren)

Zone III
Entwicklungszone (Neutouren möglich)

An den Hängen und auf der Kuppe von Burgberg und Sachsenberg finden sich einige Hornfelsfelsen, die zumeist direkt oberhalb von Straßen und häufig begangenen Wegen liegen.

 

Die relativ niedrigen Felsen der Kattnäsegruppe liegen im Nationalpark Harz. Sie setzen sich aus Quarzit und metamorphen Gesteinen zusammen.

 

Das einzig lohnende Ziel bietet die kleine Felsgruppe des Wolfstein, am östlichen Ortsrand von Bad Harzburg, direkt hinter einer Einfamilienhaussiedlung.

 

Charakter

Der Wolfstein besteht aus steilgestellten Juradolomiten, die zwar nur eine bis 6 m hohe, dafür aber langgestreckte Reihe von Überhängen bilden. Es gibt mehrere kurze Routen und viele interessante Boulderprobleme.

 

Zugang

Die Felsen liegen direkt an der Straße zwischen Bad Harzburg und Eckertal.

 

Regelungen

Am Wolfstein Zone 2. Alle anderen gesperrt.

 

Informationen