Navigation

IG KLETTERN NIEDERSACHSEN

Der Verein
Ziele
Aktuelles
Klettern und Naturschutz

Mitglied werden

Ausbildung
Kursprogramm
Team

Sperrungen
Temporär
Ganzjährig

Der Klemmkeil
Geschichte
Redaktion
Ausgaben

Hakenkommission
Sanierung und Sicherheit

Gebietsbetreuung
Neutouren- und Sanierungsappell
Wegebau
Vogelschutz

Klettergebiete
Übersicht & Infos
Kursfelsen
Kletterführer
Camping & Hütten

Downloads
Verein
Positionen
Konzeption Topos Gutachten
Rechtlicher Rahmen
Naturschutz

Impressum
Datenschutz

DSC08159-topo

Westharz – Granetal

Kletterregelungen

 FelsnameZoneFelskopfE
Todbergklippe (ND)Ip
NordbergklippeIp
KönigsbergklippeIs
Margaretenklippen (ND)In

Erläuterungen

 

ND
Naturdenkmal

Zone I
Tabuzone (ganzjähriger Verzicht bzw. Sperrung, Ruhezone)

Zone II
Status-Quo-Zone (Klettern nur auf den bestehenden Routen, keine Neutouren)

Zone III
Entwicklungszone (Neutouren möglich)

Das Granetal und die sie umgebenden Höhen sind überwiegend aus Tonschiefern der Devonzeit aufgebaut. Darin sind jedoch auch stärker kalkhaltige Gesteine (Margaretenklippen), Quarzgänge mit Erzen (Todbergklippe) und Diabas enthalten. Die Felsen dieses Gebietes sind durchwegs Naturfelsen, die Wandbildungen bis maximal um 10-15 m aufweisen und nur bei gratartiger Anordnung etwas längere Kletterei boten, bevor sie gesperrt wurden.

 

Charakter

Margaretenklippen und Todbergklippe wurden nur sehr sporadisch beklettert worden.

 

Zugang

Von den ausgewiesenen Parkplätzen auf Wanderwegen zu den Felsen (max. 1,5 km).

 

Regelungen

Siehe oben.