Navigation

IG KLETTERN NIEDERSACHSEN

Der Verein
Ziele
Aktuelles
Klettern und Naturschutz

Mitglied werden

Ausbildung
Kursprogramm
Team

Sperrungen
Temporär
Ganzjährig

Der Klemmkeil
Geschichte
Redaktion
Ausgaben

Hakenkommission
Sanierung und Sicherheit

Gebietsbetreuung
Neutouren- und Sanierungsappell
Wegebau
Vogelschutz

Klettergebiete
Übersicht & Infos
Kursfelsen
Kletterführer
Camping & Hütten

Downloads
Verein
Positionen
Konzeption Topos Gutachten
Rechtlicher Rahmen
Naturschutz

Impressum
Datenschutz

DSC08159-topo

Westharz – Siebertal

Kletterregelungen

 FelsnameZoneFelskopf
Schluft – Sonnenkopf (Grauwacke)
Sonnenkopf BergfußfelsenI
Südliche BergfußfelsenI
Schlufterkopf NordhangfelsenI
Sonnenkopf OsthangfelsenI
Sonnenkopf GipfelfelsI
Westliche SonnenkopffelsenI
SüdwestkopffelsenI
Westlicher HangspitzI
Südwestlicher HangspitzI
SüdrückenfelsenI
SüdspornfelsenI
Südlicher Schluftfels WestI
Südlicher Schluftfels OstI
Sonnenberg (Granit)
WesthangfelsenI
GipfelfelsI
SkihangfelsI
FischbachklippenI
Stumpfer Stein (Grauwacke)
Nördliche Bachfelsen (ND)I
Gipfelfelsen (ND)I
Südostfels (ND)I
Bachwand (ND)I
Südfels (ND)I

Erläuterungen

 

ND
Naturdenkmal

Zone I
Tabuzone (ganzjähriger Verzicht bzw. Sperrung, Ruhezone)

Zone II
Status-Quo-Zone (Klettern nur auf den bestehenden Routen, keine Neutouren)

Zone III
Entwicklungszone (Neutouren möglich)

Die Felsensemble liegen im oberen Siebertal, innerhalb des Nationalparks. Bei Schluft und Stumpfer Stein handelt es sich um zum Teil recht ansehnliche Felsgebilde, die vor der Nationalparkausweisung gar nicht oder nur äußerst selten zum Klettern aufgesucht wurden.

 

Den recht niedrigen Granitfelsen auf der westlichen Kuppe und am Westhang des Sonnenberges kam ebenfalls nie klettersportliche Bedeutung zu. Lediglich der Skihangfels bot einige nicht ganz uninteressante Bouldereien.

 

Charakter

Nicht der Rede wert.

 

Zugang

Vom Parkplatz „Sonnenberg“ auf markiertem Wanderweg etwa 1 Kilometer in südlicher Richtung, zur westlichen Gipfelkuppe des Großen Sonnenberges.

 

Regelungen

An allen Felsen ist aufgrund ihrer Lage im Nationalpark das Klettern verboten.

 

Informationen