dohnsen

Vogelschutz 2015: Brutstörung an den Elefantenbäuchen

26. Mai 2015 • Veröffentlicht von  • Schreibe einen Kommentar

Liebe Leute,

leider hat der Uhu an den Elefantenbäuchen seine Brut abgebrochen. Ob Störungen durch Kletterer oder durch Wanderer der Grund sind, ist nicht klar. Klar ist, die vom IG-Vogelschutzbeauftragten Meik Wick angebrachte Sperrkette samt Schildern wurde mutwillig zerstört.

Falls Kletterer dafür verantwortlich sein sollten: Ihr erweist durch Euer egoistisches Verhalten, an gesperrten Felsen zu klettern, der gesamten Community einen sehr schlechten Dienst. Denn als Folge wird der Bereich zumindest für die Dauer der gesetzlichen Sperrfrist weiträumig abgesperrt werden. Und falls man Euch erwischt: Nach dem Bundesnaturschutzgesetz können derartige Ordnungswidrigkeiten mit bis zu 50.000 Euro Buße belegt werden.

Das sollte genug Motivation sein, die Sperrungen einzuhalten und andere, seien es Wanderer, Mountainbiker oder Kletterer, auf ihr Fehlverhalten freundlichst hinzuweisen.

Die Regelung, dass Kletterfelsen nach Abschluss der Brut vorzeitig wieder freigegeben werden, funktioniert nur, weil die Behörden uns Kletterern am Ith einen verantwortlichen Umgang mit dem Thema Naturschutz zutrauen. Zerstört nicht leichtfertig durch unüberlegtes Handeln die mühsam aufgebaute gute Zusammenarbeit. So schön das auch wäre, die Natur ist leider kein Abenteuerspielplatz, wo alles möglich ist, wozu man Lust hat. Auch hier gibt es Regeln.

Derzeit sind die Felsen des Mittlerern Iths, also die Dohnsener, Bremker und Hunzener Klippen, die sich auf Privatbesitz befinden, gesperrt, da die Grundeigentümer die Auszeichnung der Kletterbereiche ablehnen. Durch Erlass des Landwirtschaftsministeriums vom Januar 2013 zum Betretensrecht, den wir für rechtswidrig halten, der aber in Kraft ist, haben die Grundeigentümer das Recht, Klettern auf ihrem Grund zu verbieten. Das ist leider so.

Wir versuchen wie schon des Öfteren hier und an anderer Stelle veröffentlicht, unser möglichstes, diese Situation zu ändern. Solange das aber so ist: Haltet Euch bitte an die Sperrungen.

Der IG Vorstand Axel, Daniel und Arne.

Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Axel Hake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *