Vogelschützer und Kletterer gemeinsam am Seil: Brutplatzherrichtung im Solling

3. Dezember 2007 • Veröffentlicht von  • Schreibe einen Kommentar
Im Rahmen unserer Kooperation mit der PWN (Projektgruppe Wanderfalkenschutz Niedersachsen) fand das diesjährige Projekt Ende November im Solling statt. In einem stillgelegten Steinbruch sollte der dort vor Jahren installierte und inzwischen marode Brutkasten abgebaut und dafür zumindest eine Brutnische hergerichtet werden.

Nach Vorerkundung von unten, bei der die potentiell geeigneten Brutnischen diskutiert wurden, ging es gemeinsam ans Werk. Abseilenderweise begaben sich 4 Leute in die Wand. Die Felswände erwiesen sich als relativ wenig brüchig, gefährlich waren allein die losen Steine oben an der Abbruchkante.

Der alte Brutkasten gab bereits nach wenigen Fußtritten seinen Widerstand auf und verabschiedete sich – der Schwerkraft folgend – hinab gen Steinbruchsohle. Nachfolgend wurde an den geeigneten Stellen das Gestein ausgeräumt und es entstanden mehrere Brutnischen, die von der PWN als sehr gut geeignet und attraktiv bewertet wurden.

Nach insgesamt 4 Stunden war die Aktion beendet und die PWN-Vertreter sehr zuversichtlich, dass sich hier bereits im kommenden Jahr ein Falkenpaar blicken lassen wird.

Anschließend fuhren alle zum Ith-Zeltplatz. Dank Claas und Stephan war der Grill schon angeheizt und der Kaminraum mollig warm. Der Abend wurde noch lang.

   
Ulli Ahrens (PWN), Jens Roll und Jo Fischer bei den Vorbereitungen.
Jo Fischer und Gunnar Jacobs (PWN) beim Abseilen.
Bei der Arbeit in der Steinbruchwand.

 
Karsten Graf zeigt sich nach getaner Arbeit zufrieden.   Gemütlicher Ausklang in der Hütte auf dem JDAV-Zeltplatz.
Alle Fotos: Archiv Gunnar Jacobs
 
Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Nik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *