Göttingen – Kletterverzicht wegen Baumschlaggefahr

9. April 2020 • Veröffentlicht von  • Schreibe einen Kommentar

Ende 2019 konnte der Nutzungsvertrag mit der Forst für neue Felsen im Landschaftsschutzgebiet Leinebergland abgeschlossen werden, der die Zuwegung und Haftung für Schäden aus Totholz regelt.
An einigen dieser Felsen besteht nach der Trockenheit letztes Jahr eine Gefahr durch herabstürzendes Totholz.
Daher verzichten wir derzeit auf das Klettern an diesen Felsen und fordern Euch auf, das ebenfalls zu tun:

– Weißwassertalwände
– Hördelbrunnenwand
– Klappenhauwand
– Bärentalwand, linker Wandteil
– Westliche und östliche Helletalwand
– Flache Wand
– Benniehäuser Wand
– Wächter
– Zwerge

Die Göttinger Gebietsbetreuergruppe regelt gerade die Entfernung der Gefahr durch zertifizierte Forstarbeiter.
Wir informieren Euch, sobald die Felsen wieder gefahrlos beklettert werden können.

Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Axel Hake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.