Neu: Klettern im Steinbruch am Sösestausee

20. Mai 2020 • Veröffentlicht von  • 3 Kommentare

Am Sösestausee nahe Osterode kann man an Grauwacke klettern, einzigartig im Harz!

Hallo Felsfreund°innen,

da das Himmelfahrtwochenende in Ith und Okertal sicher voll werden wird, haben wir hier einen Alternativvorschlag:
Der Steinbruch am Sösestausee nahe Osterode im Südharz.
Es gibt 10 Routen zwischen 5  und 7+, das reicht sicher für einen Klettertag.

Der Steinbruch wurde auf Initiative der Tourismusförderung in Osterode eingerichtet.
Die Absicherung mit Bohrhaken ist gut, norddeutschlandtypisch aber nicht übersichert. Keile benötigt man nicht.

Da das Grauwackegestein sich ab und zu noch veränderlich zeigt, kann ein Helm hilfreich sein.

Anfahrtsbeschreibung, Topo und weiter Infos findet ihr hier im pdf:
Der Steinbruch am Sösestausee

Und nun viel Spaß am Fels!

Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Axel Hake

3 Kommentare

  • Ist das etwa der Steinbruch, über den Richard in seinem alten Harzführer schreibt:“Wenn es unbedingt sein soll, könnte…“?

  • Nein, dieser ist am Westufer. Richard wusste auch nicht, dass sich dort ein Steinbruch im Walde versteckt.

  • Welche Seillänge wird den im Steinbruch benötigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.