Nordhessen: Regeln in der Kletterkonzeption Werra-Meißner-Kreis beinhaltet Felssperrungen

3. Februar 2019 • Veröffentlicht von  • Schreibe einen Kommentar

Die Klettervereinbarung zu den Felsen an der Werra zwischen Land Hessen, Landkreis, Hessen Forst und DAV Landesverband Hessen sieht ein Felsmonitoring über 5 Jahre vor – Otterbachstein, Ellernsteine und der Nebenfels vom Großen Habichtstein sind gesperrt, Großer Habichtstein und Behälterskopf bleiben frei.

Der Andreasstein liegt außerhalt des FFH-Gebiets und ist von der Regelung nicht betroffen.

Mehr Infos findet Ihr auf der Seite des DAV Landesverbandes DAV-Nord: Felssperrung Nordhessen und der DAV Sektion Göttingen DAV-Göttingen: Felssperrung Nordhessen.

Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Axel Hake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.